• Politik
  • Wirtschaft

Politik - Spiegel Online

Attacken auf Ölanlagen: Saudi-Arabien zeigt angebliche Beweise für iranische Angriffe

Saudi-Arabien wirft Iran vor, "unzweifelhaft" für die Angriffe auf ihre Ölanlagen verantwortlich zu sein. Als Beweise wurden Trümmerteile von angeblich iranischen Raketen und Drohnen gezeigt.

Ein bisschen ärmer - Geldvermögen weltweit geschrumpft

Börsenflaute lässt Privatvermögen schmelzen - Global Wealth Report ++ Neue rechtsextreme Verdachtsfälle in der Bundeswehr ++ Regierung verlängert Waffenembargo gegen Saudi-Arabien ++ Hier ist Ihr Update für den Abend.

Mord im Kleinen Tiergarten: Familie des erschossenen Georgiers droht Abschiebung

Sollte die Familie des in Berlin erschossenen Georgiers abgeschoben werden, sehen Experten die Ex-Partnerin und Kinder des Mannes in Lebensgefahr. Politiker fordern ein Bleiberecht in Deutschland.

Israel nach der Wahl: Netanyahus Angst vor der Meuterei

Vor der Wahl hat Benjamin Netanyahu seine Partei einen Treueschwur leisten lassen - nun droht ihm ein Putsch. Denn der Premier ist schwach wie nie und steht einer Einheitsregierung im Weg.

Bolton-Nachfolge: Robert O'Brien wird neuer US-Sicherheitsberater

Eine Woche nach dem Rauswurf von John Bolton hat sich US-Präsident Donald Trump entschieden: Der Diplomat Robert O'Brien wird der neue Nationale Sicherheitsberater.

Golfkrise: Trump ordnet schärfere Sanktionen gegen Iran an

Donald Trump fährt im Streit über die Angriffe auf Ölanlagen in Saudi-Arabien einen härteren Kurs gegen Teheran. Der US-Präsident will die Sanktionen gegen Iran "bedeutend verstärken".

Rüstungsindustrie: Bundesregierung verlängert Waffenembargo gegen Saudi-Arabien

Saudi-Arabien wird bis Ende März 2020 keine Waffen aus Deutschland bekommen. Die Bundesregierung verlängerte den Exportstopp um weitere sechs Monate.

Schottland und die Unabhängigkeit: Sturgeon will neues Referendum bei No-Deal-Brexit

In einem Referendum stimmte 2014 die Mehrheit der Schotten dafür, Teil Großbritanniens zu bleiben. Schottlands Regierungschefin Sturgeon will das Volk im Fall eines No-Deal-Brexits erneut befragen.

Trotz Gratis-Bahnfahrten: Bundeswehrsoldaten fliegen weiter innerdeutsch

Als die Verteidigungsministerin Gratis-Bahnfahrten für Soldaten organisierte, hoffte man auch auf positive Effekte für die Umwelt. Nach SPIEGEL-Informationen werden Soldaten weiterhin oft innerdeutsch fliegen.

Spott für Johnson im EU-Parlament: Juxend in den Chaos-Brexit

Boris Johnson erlebt eine weitere Desaster-Woche: Sein Luxemburg-Trip endete mit einer Demütigung. Und von EU-Abgeordneten muss er sich jetzt sogar veralbern lassen.

Jemen-Konflikt: Rohani nennt Angriff auf Ölanlagen eine "Warnung" der Huthis

Die Trump-Regierung macht Teheran für die Angriffe auf Ölanlagen in Saudi-Arabien verantwortlich. Irans Präsident Hassan Rohani weist dies zurück. Mit den Attacken wehrten sich Jemeniten gegen die Vernichtung ihres Landes.

Militärischer Abschirmdienst: Zahl rechtsextremer Verdachtsfälle in der Bundeswehr steigt

Bei der Suche nach rechtsextremen Soldaten in der Bundeswehr stößt der Militärische Abschirmdienst auf immer neue Hinweise. Nach SPIEGEL-Informationen registrierte er seit Mai 50 neue Verdachtsfälle.

Kampf gegen IS: Kabinett beschließt neues Irak-Mandat

Tornado-Aufklärer in Jordanien und Ausbildung von Sicherheitskräften im Irak: Das Bundeskabinett hat die Verlängerung des Anti-IS-Einsatzes deutscher Soldaten verabschiedet.

Hessen: Zweieinhalb Jahre Haft für IS-Anhänger

Er wollte in Syrien für den IS kämpfen. Das Oberlandesgericht in Frankfurt am Main hat einen 32-Jährigen wegen Unterstützung der Dschihadistenmiliz zu zwei Jahren und sechs Monaten Gefängnis verurteilt.

Israel: Polizisten erschießen Palästinenserin an Grenzübergang

Israelische Sicherheitskräfte haben eine Palästinenserin an einem Grenzübergang erschossen. Laut Polizei habe die Frau sie mit einem Messer angreifen wollen.

SPD-Castingmarathon: Die Therapie-Tour

Halbzeit bei den SPD-Castings: Die Stimmung der Genossen ist so gut wie lange nicht. Die Partei arbeitet ihre Dauerkrise auf. Die Frage, wer sie künftig führt, scheint dabei fast nebensächlich.

Konflikt mit Iran: Saudi-Arabien schließt sich US-Mission im Persischen Golf an

Die Bundesregierung lehnte eine Teilnahme an einer von den USA geführten Mission im Persischen Golf ab, Großbritannien schloss sich hingegen an. Nun hat die Trump-Regierung einen weiteren Partner gewonnen.

Nach vier Monaten: Venezuelas Vize-Parlamentschef aus Haft entlassen

Weil er einen Umsturzversuch unterstützt haben soll, wurde Edgar Zambrano im Mai festgenommen. Nun wurde der Vizepräsident der venezolanischen Nationalversammlung freigelassen.

Newsblog: Das war Der Morgen @SPIEGELONLINE am 18.9.2019

Die Reise von Greta Thunberg durch die USA mutet an wie ein Staatsbesuch. Am Montag traf sie mit Barack Obama sogar einen früheren US-Präsidenten. Der begrüßte sie mit einem für ihn typischen Fistbump. Die Live-News.

Die Lage am Mittwoch: Machtfaktor Steinmeier

Der Bundespräsident wählt Worte mit Bedacht. Thüringen stehen extreme Landtagswahlen bevor. Und: "Fridays for Future" gefällt den Bürgern - solange Klimaschutz kein Geld kostet. Die Lage am Morgen. Von Dirk Kurbjuweit

spiegel onlinr

Wirtschaft - Spiegel Online

OECD-Studie: Mehr Menschen suchen Arbeit statt Asyl in Deutschland 

Laut OECD kamen 2018 deutlich weniger Flüchtlinge aus Krisenländer nach Deutschland. Dafür wanderten mehr Arbeitswillige aus dem Westbalkan ein. Grund dafür ist eine Sonderregelung.

Erstmals seit der Finanzkrise: US-Notenbank pumpt Milliarden in den Geldmarkt

Die US-Notenbank hat erstmals seit rund zehn Jahren am Geldmarkt interveniert. Grund war ein plötzlicher Liquiditätsengpass. Dafür gab es mehrere Ursachen.

Erneuter Wechsel im Vorstand: BMW-Personalchefin hört auf

Der Vorstandsumbau bei BMW ist derzeit voll im Gange, nun muss der Autobauer überraschend auch das Personalressort neu besetzen: Die bisherige Chefin Milagros Caiña-Andree hört "aus persönlichen Gründen" auf.

Globuli als Kassenleistung: Money for nothing

Jens Spahn findet es "okay", wenn Krankenkassen Homöopathie bezahlen. Das zeugt von einer Haltung zum Geld der Beitragszahler, die sich ein Bundesgesundheitsminister nicht leisten kann.

Unerlaubter Anleihekauf: Deutscher Bank droht neuer Ärger mit der EZB

Als hätte die Deutsche Bank nicht schon genug Probleme: Offenbar prüft die EZB ein Verfahren gegen das Geldhaus. Die Bank soll ohne Genehmigung eigene Anleihen gekauft haben.

Deutsche Post: In 19 Jahren gut 900 Filialen geschlossen

Während das Briefporto regelmäßig steigt, ist die Zahl der Postfilialen in den vergangenen Jahren gefallen. Sie liegt nur noch knapp über dem gesetzlichen Minimum.

Fachkräftemangel: Spahn rekrutiert in Mexiko Pfleger für Deutschland

In Deutschland fehlen Pfleger, in Mexiko aber findet selbst gut ausgebildetes Personal keine Beschäftigung. Bundesgesundheitsminister Spahn wirbt deshalb vor Ort um Fachkräfte. Rund hundert sind bereits in Deutschland.

Folgen des neuen Abgasstandards: Autoabsatz in Europa bricht ein

Im Vorjahr hatten Autohersteller wegen der Umstellung auf den neuen Abgastest WLTP viele Wagen mit hohen Rabatten an Kunden losgeschlagen. Dieser Boom ist nun vorbei.

Foodwatch-Studie: Landwirtschaft verursacht Klimakosten von 77 Milliarden Euro

In der Klimadebatte bleibt die Agrarindustrie bislang seltsam am Rande. Dabei verursacht die Landwirtschaft enorme Kosten durch Überdüngung und Fleischproduktion. Eine neue Studie hat sie beziffert.

Weltweite Studie "Global Wealth Report 2018": Erstmals seit Finanzkrise sinken die Geldvermögen

Die Welt wird ärmer, zumindest ein bisschen: Laut einer neuen Studie schrumpften die weltweiten Privatvermögen im vergangenen Jahr erstmals seit 2008. Zugleich wachsen die Schulden immer weiter.

Regierungsbeschluss: Hartz-IV-Empfänger bekommen acht Euro mehr

Ab dem kommenden Jahr wird der Regelsatz für Hartz-IV-Empfänger angehoben, auf 432 Euro für alleinstehende Erwachsene. Die Erhöhung liegt deutlich unter der Steigerungsrate der Nettolöhne.

Wegwerfgesellschaft: Anteil der Einwegflaschen nimmt weiter zu

Getränke in Mehrwegflaschen wären ein gutes Mittel gegen die deutschen Müllberge - wenn die Kundschaft sie denn kaufen würde. Vom angestrebten Ziel entfernen sich die Deutschen immer weiter. Bis auf eine Ausnahme.

Erleichterungen für Autoindustrie: Trump will Kalifornien beim Umweltschutz behindern

Schaden Kaliforniens Abgasvorschriften der US-Autoindustrie? Präsident Trumps Umweltbehörde behauptet das und will dem Bundesstaat das Recht für seine eigenen Regeln entziehen.

Krankschreibungen: Es geht zu Ende mit dem gelben Schein

Der gelbe Schein geht in den Ruhestand - diesen Plan wird das Kabinett nun wohl absegnen. Ab 2021 soll die Krankmeldung beim Arbeitgeber elektronisch erfolgen.

Ab 2021: Niederlande stoppen Steuertricks für internationale Konzerne

Die Niederlande gelten für viele multinationale Unternehmen als Steuerparadies. Damit soll bald Schluss sein, das Finanzministerium will Sonderregeln streichen.

Rechnungshof rügt Bahn: Teuer - und schlecht kontrolliert

Am Mittwoch kommt der Aufsichtsrat der Bahn zusammen, um die Finanzprobleme des Konzerns zu lösen. Der Geldbedarf ist enorm - und nun schlägt nach SPIEGEL-Informationen schon wieder der Rechnungshof Alarm.

Saudi-Arabien: Notenbank nach Öl-Schock zu Eingriffen auf Finanzmarkt bereit

Die saudi-arabische Notenbank hat der heimischen Finanzwirtschaft nach Drohnenangriffen Geldhilfen in Aussicht gestellt. Man könne jederzeit an den Märkten intervenieren.

Cum-Ex-Geschäfte: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen 400 Beschuldigte

Mit listigen Wertpapiergeschäften sollen Investoren den Staat um Milliardensummen geprellt haben. Nun verschärft die Staatsanwaltschaft Köln den Kampf gegen die Drahtzieher der Cum-Ex-Geschäfte - und hat die Zahl der Ermittler verdoppelt.

Draghi-Nachfolge: EU-Parlament stimmt für Lagarde als EZB-Chefin

Christine Lagarde ist auf ihrem Weg an die Spitze der Europäischen Zentralbank einen Schritt weiter: Das Europaparlament votierte mit deutlicher Mehrheit für die Französin.

Steuerstreit: Apple wehrt sich vor EU-Gericht gegen Milliarden-Forderung

Apple hat vor Gericht die 13 Milliarden Euro Steuernachforderung der EU-Kommission kritisiert. Die wirft dem Konzern vor, Verwirrung zu stiften.

spiegel online

Sie sind hier: Startseite > RSS > RSS-Channels - Themenbezogen > Politik und Wrtschaft

Print Friendly and PDF

Zum Seitenanfang